Duräumat erweitert Pumpen-Portfolio

Duräumat stellt auf der diesjährigen EuroTier 2016 vom 15.-18. November seine Pumpen-Neuheiten für die Agrarbranche vor. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die Tauchmotorpumpe TMP-GARANT sowie das Rührwerk PROMIX 25.0.

 

Bei der Tauchmotorpumpe TMP-GARANT handelt es sich um eine solide, leistungsstarke Tauchmotorpumpe mit Obeneinzug," erklärt Uwe Gaede-Mohr, technischer Leiter des holsteinischen Unternehmens.

Die vielseitige Tauchmotorpumpe kann in Erd- und Hochbehältern oder direkt in Güllekanäle eingesetzt werden. Mit 4 bar Ausgangsdruck wird sie bevorzugt zum Pumpen von anspruchsvollen Anforderungen verwendet, wie zum Beispiel bei der Beförderung von Flüssigmist mit hohen Trockensubstanzanteilen oder bei großen Förderhöhen bzw. langen Pumpstrecken.

Die Güllepumpe wird am Standort Reinfeld nach dem bewährten System ORIGINAL-BEHAM gefertigt. Das bedeutet, dass alle Pumpentypen mit einem gusseisernen Pumpengehäuse ausgestattet sind. Laufrad und Einzugsring verfügen über aufgeschweißte Hartmetall-Reißkanten und garantieren somit eine hohe Leistung - auch bei dickster Gülle.

 

Duräumat-Pumpen sind für extreme Belastungen auch im Dauerbetrieb und für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Das speziell entwickelte Laufrad mit doppelter Einzugsschnecke, langen Reißkanten und das strömungsgünstige Pumpengehäuse bilden die Grundlage der enormen Leistungskraft.

 

 „Unsere moderne Serienfertigung garantiert eine preiswerte und gleichbleibende Qualität", ergänzt Gaede-Mohr.

Die Antriebswelle ist mehrfach gelagert und läuft in einem Ölbad.

Die optimale Anordnung der Präzisionslager im Laufradbereich garantiert eine dauerhafte Lagerung der Antriebswelle bei gleichzeitig größter Laufruhe.

Eine hochwertige Gleitringdichtung mit Keramik-Gleitflächen dichtet die Lagerung gegen das Pumpmedium ab. Als Antrieb stehen Drehstrom-Tauchmotoren der Leistungsgrößen 15, 18,5 und 22 kW, 400 Volt, 50 Hz, IP 68 zur Verfügung. In die Motorwicklung eingesetzte Thermofühler dienen der thermischen Überwachung und schützen die Pumpe vor Überhitzung.

 

Ein weiteres Highlight stellt das Tauchmotorrührwerk PROMIX 25.0 dar, welches sich besonders für die Anwendungsbereiche der Güllebehälter und Zirkulationssysteme empfiehlt. Da die Antriebsgrößen von 5,5 – 18,5 kW bereits vorhanden sind, und seit vielen Jahren zuverlässig eingesetzt werden, freuen wir uns, mit dem PROMIX 25.0 unsere Produktpalette im Bereich der Rührwerke nach oben abzurunden", so der technische Leiter aus dem Hause Duräumat, Uwe Gaede-Mohr. Die Zahlen sprechen für sich: Das leistungsstarke Rührgerät überzeugt mit 5369 N Schubkraft und 25 kW Antriebleistung.

Technische Daten im Überblick:

 

Tauchmotorpumpe TMP-GARANT

  • Tauchmotorpumpe 400 V, 50 Hz, 1450 U/min, Schutzart IP68, ISO „F“ mit Thermofühler
  • Förderdruck bis ca. 4,0 bar
  • Thermische Überwachung durch in die Motorwicklung eingebaute Thermofühler
  • Pumpengehäuse aus Grauguss mit hochwertiger Pulverbeschichtung
  • Pumpenabgang mit Q-Flansch
  • Untere Wellenlagerung und Abdichtung in einem separaten Lagerrohr
  • Wellenabdichtung mit hochverschleißfester Keramik-Gleitringdichtung
  • Einzug von oben mit robuster, zweigängiger Einzugsschnecke und Einzugsring
  • Laufrad mit zweigängiger von oben einziehender Einzugsschnecke
  • Einzugsschnecke mit Reißwerk und Verschleissschutz durch Widia-Aufpanzerung
  • zusätzliche Wellenlagerung im Ölbad laufend

Tauchmotorrührwerk PROMIX 25.0:

 

  • Tauchmotor-Rührwerk 400 V, 560 Hz, 1450U/min, Schutzart IP68
  • 25,0 kW Antriebsleistung
  • 5369 N Schubkraft nach ISO 21630, anerkannte Norm für Tauchmotor-Rührwerke
  • Thermische Überwachung durch in die Motorwicklung eingebaute Thermofühler
  • Antriebseinheit mit hochwertigem Planetengetriebe und groß dimensionierter Propellerwelle
  • Wellenabdichtung durch hochwertige Gleitringdichtung
  • Dreiflügeliger Edelstahl-Schubpropeller mit 970 mm Durchmesser
  • Strömungsgünstige Bauform des Rührgerät
  • Ausführung mit Gleittraverse, zum Einsatz im Güllebehälter
  • Ausführung mit Slalomrahmen und Strömungsrohr, zum Einsatz in Zirkulationssysteme

 

 

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der EuroTier in der Halle 15 am Duräumat-Stand G23.

Entmistungstechnik:  Duräumat stellt neue Antriebsstationen vor

DURÄUMAT erweitert sein Portfolio im Bereich der Entmistungstechnik. Zwei  Antriebsstationen, MAXI 3.450 und MAXI 3.900, lösen das erfolgreiche Vorgängermodell Maxi-Drive ab. Die Neuerungen werden auf der diesjährigen EuroTier, vom 15. bis 18. November in Hannover, vorgestellt.

 

Die Antriebstation MAXI 3.900 ersetzt das erfolgreiche Vorgängermodell Maxi-Drive. Die Station ist für eine Stallschiebelänge von bis zu 120 m vorgesehen und bietet bei einem mittig angeordnetem Abwurfkanal entsprechend eine doppelte Länge von bis zu 240 m.

Der leistungsstarke Flachgetriebemotor im Blockgehäuse sowie das optimierte Schaltprogramm sorgen für einen störungsfreien Betrieb. Da DURÄUMAT bei der Produktfertigung stets ein großes Augenmerk auf hochwertige und langlebige Materialien legt, werden ausschließlich Seile und Trommeln aus Edelstahl verwendet. „Das ist in dieser Form einzigartig", bescheinigt Uwe Gaede-Mohr, technischer Leiter des Unternehmens und fügt hinzu: „Unser Bestreben ist es, zuverlässige und qualitativ hochwertige Technik zu produzieren, um so eine maximale Betriebsdauer für den Kunden zu erzielen."

Das Besondere an den Seilwinden ist, dass bei zwei Laufgängen nur eine Antriebstation benötigt wird. Somit wird das Zugseil schonend und einlagig auf die Trommel gewickelt, die einen Durchmesser von 900 mm aufweist. Dafür wurden zum gleichmäßigen Aufwickeln zwei Spulvorrichtungen eingebaut. Die Seilführung erfolgt dabei über eine kettenbetriebene Trapez-Gewindespindel. Mit einer konstanten Räumgeschwindigkeit von 3,8 m/min. reagierten die Produktentwickler aus dem schleswig-holsteinischen Reinfeld auf die von der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft geforderten Höchstgeschwindigkeit von 4,0 m/min. 

Neben dem MAXI 3.900 präsentiert DURÄUMAT auf der EuroTier die Antriebsstation MAXI 3.450. Die Produkterweiterung weist die gleichen Eigenschaften auf, wie das oben erwähnte Modell. Der Unterschied liegt lediglich zum einen in der Stall-Schiebelänge von bis zu 60 m und zum anderen im  Durchmesser der Edelstahl-Seiltrommel, die in diesem Fall 450 mm beträgt.

Beide Antriebstationen können sowohl als Einzel- als auch als Doppelentmistungsanlage eingesetzt werden und sind für Neu- und  Umbauten geeignet.

 

Die technischen Kennziffern beider Antriebsstationen gegenübergestellt:

Ausführung

Antriebs-leistung

Räum-geschwindigkeit

Durchmesser Trommel

Schiebelänge im Stall

(bei mittigem Abwurf)

MAXI 3.450

0,55 kW

3,9 m/min.

450 mm

60 m (120 m)

MAXI 3.900

0,55 kW

3,8 m/min.

900 mm

120 m (240 m)

 

 

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der EuroTier in der Halle 15 am Duräumat-Stand G23.

 

Innovation im Entmistungsbereich:

 

Schaltautomat denkt mit

 

Das holsteinische Unternehmen DURÄUMAT überzeugt mit einem innovativen Schaltautomaten im Entmistungsbereich. Vorgestellt wird das neu patentierte System auf der diesjährigen EuroTier, die vom 15. bis 18. November in Hannover stattfindet.

 

DeC-Safety rise aus dem Hause DURÄUMAT ist ein elektronischer Schaltautomat zur Steuerung von Seilzugentmistungen. Das System ist sowohl für zwei Einzel- als auch für einen Doppelantrieb geeignet und stellt eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Vorgängermodells DeC dar. Es ist vor allem für den Einsatz von Räumschiebern, Unterflur-Schleppschaufeln, Warteraumschiebern und Spaltenreinigern vorgesehen. Die Anlage kann im Automatik- oder Handbetrieb bedient und vom Anwender mit bis zu 30 Startzeiten pro Tag programmiert werden.

Es können unterschiedliche Hindernisse wie Tiere, aber auch feste Bauteile erkannt werden. Das neue Steuerungssystem DeC-Safety rise überzeugt mit einer patentierten, softwaregesteuerten Antriebssensibilität. Das bedeutet, dass das System infolge eines plötzlich ansteigenden Stromverbrauches, bedingt durch ein Hindernis, reagiert. Nachdem dieses erkannt wurde, fährt der Schieber um eine einstellbare Zeit zurück und startet erneut. Ebenso ist es möglich, potenzielle Gefahrenbereiche zu speichern.

Ein Positions- und Richtungsspeicher sorgt für eine einfache Wiederinbetriebnahme nach einer Unterbrechung. Hierzu wird durch das anwenderfreundliche Ein-Knopf-Handling das System wieder hochgefahren und in Bewegung gesetzt. Stromausfälle in der Startposition werden ignoriert. Ein Richtungswechsel der Anlage ist im Hand- und Automatikbetrieb einfach durch zwei Knopfdrücke frei durchführbar.

Mit diesem neuartigen Steuerungssystem wird eine sichere und schnelle Abschaltung in jeder Situation gewährleistet", bescheinigt Uwe Gaede-Mohr, technischer Leiter bei DURÄUMAT. Die Sicherheit für Mensch und Tier ist gegenüber konventionellen Steuerungen deutlich erhöht.

Sämtliche Sicherheitsmechanismen, wie ein abschließbarer Hauptschalter, eine Not-Aus-Taste, ein Temperaturfühler oder ein Motorschutzschalter wurden bei der Entwicklung des Produktes berücksichtigt und in dem stabilen Kunststoffgehäuse des Schaltautomaten verpackt. Die Grundlage der Steuerung bildet dabei ein mikroprozessorgesteuerter Digitalrechner. Basis der Sicherheitssteuerung ist eine in Echtzeit gemessene Zugkraftbelastung, welche entsprechend der gewünschten Schieberempfindlichkeit abgeglichen wird.

„Wir sind sehr stolz auf diese brandneue Antriebssteuerung. Durch das patentierte Sicherheitssystem ist unseren Konstrukteuren eine herausragende Innovation im Bereich der Entmistungstechnik gelungen“, betont Carsten Gehrke, Geschäftsführer von Duräumat.

Weitere technische Highlights des DeC-Safety rise

  • Funktion für den Abkalbebereich: Bestimmte Bereiche im Stall können nach einem eingestellten Zeitraum sowohl im Automatik- als auch im Handbetrieb gestartet werden
  • Funktion für Treibebereiche: Integriertes Kuh-Treibprogramm für Treibeinrichtung im Vorwartehof, mit einstellbarer Fahrzeit
  • Schrittschaltung für Gefahrenbereiche: Es können bestimmte Teilbereiche der Schieberbahn mit einer Schrittschaltung („Stotterbetrieb“) befahren werden. So können bestimmte Bereiche wie z.B. Abgitterungen oder Wand- und Türdurchlässe, die der Schieber durchläuft mit einer sensibleren Hinderniserkennung als z.B. bei einem freien Schiebergang erforderlich ist, betrieben werden.
  • Automatisches, zweistufiges Winterprogramm mit Temperaturfühler: Im Winterbetrieb wird bei unterschreiten voreingestellter Temperaturen die Anlage automatisch gestartet.
  • Als Zubehör kann der Kunde das neue Telefonwählgerät DeC-Tel erwerben. Dieses ist kompatibel mit dem System und der Anwender wird über einen Stillstand der Anlage per SMS oder Sprachnachricht informiert.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der EuroTier in der Halle 15 am Duräumat-Stand G23.

Stalleinrichtungen für Rinder und Schweine, Gülletechnik, Entmistungsanlagen, Fütterungsanlagen

 

Duräumat Stalltechnik GmbH
Hamburger Chaussee 9
23858 Reinfeld

http://www.duraeumat.de/




E-Mail